Bittere Niederlage gegen Coole Wampe

[klu] Mit einem enttäuschenden 1:4 gegen Coole Wampe endete die Serie von Spielen ohne Niederlage. Die Gücü-Mannschaft konnte am vergangenen Samstag nicht an die Erfolge der letzten Spieltage anknüpfen.

Das schlechte Spiel der Gücüs lässt sich teilweise mit dem Fehlen vieler Leistungsträger erklären - trotzdem führten eine Reihe von individuellen Fehlern zu den Toren des Gegners. Die ersten 30 Minuten konnte Gücü noch gut mit der Wampe mithalten. Zwar hatten der Gegner gleich zu Beginn des Spiels nach einer Ecke eine gute Chance, der Ball wurde aber nur gegen den Pfosten geköpft. Danach hatte Coole Wampe zwar mehr Spielanteile, war aber nicht wirklich gefährlich. Die Gücüs attackierten früh und brachten den Gegner auch ein ums andere Mal in Bedrängnis - allerdings auch ohne wirklich gefährlich zu werden. Trotzdem viel das Führungstor, welches man getrost als Geschenk der Gücü-Abwehr bezeichnen kann, überraschend, Nach einem kurz ausgeführten Abstoß wurde der Ball gleich im Strafraum unnötigerweise vertändelt und der Stürmer bedankte sich mit einem Tor.

Zunächst wurde Gücü nun etwas stärker und erarbeitete sich einige Torchancen, allerdings verteidigte der gegnerische Torwart seinen Kasten mit ganzem Körpereinsatz und konnte einige Gücüchancen zunichte machen.

Nach der Halbzeit ging es genauso weiter: Gücü war nicht wirklich gefährlich, allerdings war das Spiel noch lange nicht entschieden. Um so ärgerlicher war dann ein vollkommen unnötiges Foul von Murat, welches zum sicher verwandelten Elfmeter und zur 2:0 Führung der Coolen Wampe führte.

Nun konnte man den Verfall der Gücü-Mannschaft beobachten. Nach dem 2:0 ließen die meisten Gücüs die Köpfe hängen. Zwar gab es immer wieder Offensivbemühungen - allerdings stand die Abwehr der Coolen Wampe viel zu sicher.

Auch der dritte Treffer war ein verwandelter Foulelfmeter. Der Schiedsrichter entschied, dass Murat nach einer Ecke einen gegnerischen Stürmer am Trikot gezogen hatte. Nun war endgültig die Luft raus. Das 4:0 war ein schöne Fernschuss, der genau unter die Latte passte.

Nun wurde das Spiel etwas härter - überraschenderweise allerdings mehr durch rüde Aktionen des hoch führenden Gegners. Als nach einem total überzogenen Einsatz eines Wampespielers Henning Suhr verletzt ausgewechselt wurde, versuchte der Schiedsrichter noch einmal Ruhe ins Spiel zu bringen und stellte Murat wegen Meckerns vom Platz.

Kurz vor dem Abpfiff konnte Lieb noch den Ehrentreffer durch einen schönen Fernschuss erzielen.

Fazit: Eine verdiente Niederlage, obwohl sich die Höhe der Niederlage mehr durch individuelle Fehler erklären lässt als durch die gegnerische spielerische Überlegenheit.

Gib 'nen Kommentar ab

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar abzugeben.