Vorbericht zum Spiel gegen X-Men

Das nächste Spiel gegen X-Men findet am Samstag um 15.00 Uhr statt. Spielort ist die Sportanlage Grüner Gürtel in Spandau. Um 14.00 Uhr werden die Gücüs am Sportplatz erwartet.

Zum Gegner muss eigentlich nichts mehr gesagt werden. Berlin Gücü gegen X-Men ist ein Klassiker der TU-Liga, ein Derby zweier Traditionsmannschaften. Für die neuen Gücüs unter uns hier jedoch eine kleine Zusammenfassung der Geschichte zwischen Gücü und X-Men.

Das Verhältnis zwischen Gücü und den X-Men war aus bestimmten Gründen von Anfang an problematisch, da einige Gücü-Gründungsmitglieder (Otto, Lenni, Arne, Nurdin, Schwarz, angeblich auch Rohde und Lieb) direkt von X-Men (die sich damals aber noch “Absoluter Angstgegner” nannten) abgeworben wurden. Umgekehrt spielte der Gücü-Spieler Schwarz später doch immer wieder bei X-Men, so dass auch dieser Umstand Emotionen zu schüren vermochte, siehe z.B, die Äffere Schwarz und das dazu gehörende Interview mit Schwarz.

Nichtsdestotrotz war das Verhältnis zu den X-Men doch immer herzlicher, als zu anderen TU-Uniligamannschaften. Früher trainierte man sogar zusammen, und im Oktober des Jahres 2000 wurde ein Freundschaftsspiel gegen die X-Men gespielt, was leider aber 2:6 aus Gücüsicht verloren ging.

Auch das erste Saisonspiel gegen die X-Men ging am 28. Oktober 2000 (also vor guten fünf Jahren) mit 1:2 verloren, trotz einer 1:0-Führung (genaueres kann man hier nachlesen). Das Rückspiel am 15. Juli 2001 ging ebenfalls mit 1:2 verloren, hiervon exisitiert lediglich noch ein Spielbericht auf der X-Men-Seite.

Am 25. November 2001 konnte Gücü die X-Men dann erstmals mit 2:0 schlagen. Torschützen waren damals Martin und Lieb (genaueres hier im Spielbericht). Das Rückspiel am 30.6.2002 ging jedoch 0:3 verloren (X-Men-Spielbericht).

In der Saison 2002 / 2003 sowie in der Spielrunde 2003 / 2004 kam es zu keinem Aufeinandertreffen der Mannschaften.

Erst im letzten Jahr musste sich Gücü abermals geschlagen geben: Im Hinrundenspiel unterlagen wir mit 4:8 (Spielbericht der X-Men-Homepage), im Rückspiel sogar 1:5 (X-Men-Spielbericht).

Die Statistik spricht also gegen uns. Aber zum Fußball gehört es auch immer wieder, dass Statistiken versagen. Also: Spielen wir mutig auf und besinnen uns auf den 25. November vor vier Jahren, als es uns gelang, X-Men zu schlagen!

6 Kommentare zum Artikel “Vorbericht zum Spiel gegen X-Men”

  1. lukas meint dazu:

    Hallo Jungs!

    Wir spielen am Samstag um 15 Uhr gegen X-Men, aber wir müssen auch am Samstag um 14 Uhr auf dem TD Sportplatz pfeifen! Kann jemand von euch mir erklären, wie das möglich ist?
    Leider kann ich auch nicht am Samstag um 15 Uhr spielen, wegen Familienfeier.
    Ich drücke euch die Daumenn

    Gruß an Alle Gücüs

  2. Administrator meint dazu:

    Habe mich bei Braunsdorf wegen der Schiri-Ansetzung (gleichzeitig mit dem Spiel) beschwert. Warte auf Reaktion…

  3. Phize meint dazu:

    Hey Jungs, endlich wieder Derbyfieber in der TU-Liga! Wie im Bericht beschrieben, steht die Statistik gegen uns. Aber frei nach Heribert Faßbender: “Was ist schon Statistik? Nach der Statistik ist jeder Vierte ein Chinese, aber bei dieser Partie spielt gar kein Chinese mit!”
    Also auf gehts, diesmal geht der Sieg an uns!

  4. Administrator meint dazu:

    Die Sache mit dem Schiri-Pfeifen hat sich ereldigt, wir pfeifen jetzt ein anderes Spiel.

  5. Rohde meint dazu:

    Kann am Samstag leider nicht kommen, drücke euch aber die Daumen. Bis zum nächsten Mal

  6. X-Men-Richtigstellung meint dazu:

    Die X-Men-Anwaltskanzlei Schwarz & friends teilt den Verantwortlichen dieser Seite hiermit folgendes mit: Es entspricht nicht der Wahrheit, dass die X-Men früher Absoluter Angstgegner hießen. Vielmehr handelt es sich hierbei um zwei gänzlich unterschiedliche Teams. Im aktuellen Kader der Saison 05/06 finden sich nur 3 Spieler des ehemaligen Absoluten Angstgegners. Wir bitten diesbezüglich um Richtigstellung und sind zudem erstaunt, dass dies bei Berlin Gücü immer noch ein Thema ist. Der geschilderte Vorfall ist - auch nach den gesetzlichen Bestimmungen - schon längst verjährt und sorgt im aktuellen X-Men-Kader nur für Verwirrung, da keiner weiß, worum es hier geht. Des weiteren wird darauf hingewiesen, dass das direkte Verlinken auf Unterseiten der X-Men-Homepage (hier: Spielberichte) nicht gestattet ist, da so die Coporate Identity der X-Men-Website aufgrund des fehlendes Framesets nicht gewährleistet ist. Wir bitten dies bei künftigen Berichten zu unterlassen, drücken dieses Mal aber großzügigerweise noch ein Auge zu.

Gib 'nen Kommentar ab

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar abzugeben.