Gücü verliert 2:0 gegen die Rams

Eins wurde schon beim Warmmachen klar: der Platz war in schlechtem Zustand. Nicht nur, dass die Linien nur noch wenig bis gar nicht zu sehen waren, auch war der Platz sehr rutschig und hart, was ein normales Spiel unmöglich machte. So sah man ständig Gücüs und Rams am Boden, ohne dass zuvor Foul gespielt worden war. Von dem Gerutsche mal abgesehen, verlief die erste Halbzeit dann für die Gücüs ganz gut. Der Ball lief recht sicher in den eigenen Reihen, woraus resultierte, dass manch schöner Angriff vorgetragen wurde – allerdings ohne Erfolg. Die beste Torchance hatte Karim, der, wie gewohnt, ein Mordspfund aus der dritten Reihe abließ. Das Ding wumste gegen die Latte und dann hinter die Linie, zumindest aus der Sicht der zahlreichen mitgereisten Gücüfans (Nurdin & Benny). Der Schiri gab das Tor aber nicht. Wenig später gab es dann eine eigentlich bereits geklärte Situation vor dem Gücütor. Leider war der Klärungsversuch zu kurz ausgefallen, sodass eine erneute Hereingabe per Kopf zum 1:0 für die Rams verwandelt werden konnte. Dominic im Tor war bei dem Kopfstoss machtlos. Gücü gab sich aber nicht auf und kontrollierte bis zur Halbzeit das Spiel, konnte aber keine zwingenden Torchancen mehr erarbeiten. In der zweiten Halbzeit war Gücü wie verwandelt. Pässe kamen nicht mehr an, Abschläge fanden nur noch den Gegner, und ständig rutschten die Gücüs auf dem miserablen Platz aus, wodurch dann irgendwann auch die Anzahl der individuellen Fehler anstieg und Frust in den Mienen der Spieler abzulesen war. Gücü gab sich zwar nicht auf, produzierte aber unterm Strich nichts Zählbares mehr, außer Fehlpässe. Ein solcher führte dann auch zum 2:0, als eine schlechte Rückgabe auf den Torwart diesen dazu zwang, rauszustürzen, auszurutschen und dem rannahenden Stürmer somit den Weg zum Tor freizumachen. Der Platz hatte Gücü geschlagen. Die Rams brauchten die nun immer unkoordinierter herumrutschenden Gücüs nur noch leicht zu stören, um das Ergebnis halten zu können. Zum Ende hin flog Martin dann noch wegen einer Tätlichkeit vom Platz.
Fazit: Gücü entwickelt sich gut. Die fast in Bestbesetzung aufgelaufene Mannschaft zeigte in der ersten Halbzeit sehr gute Ansätze und spielte deutlich besser als beim letzten Spiel. Schnelles Spiel, gute Übersicht, und auch die Kommunikation stimmte. Leider ist die Leistung bisher noch zu unkonstant, und auch die Abstimmung muss durch weitere Spiele in dieser Besetzung noch besser werden. Wenn also weiterhin so viele und gute Leute zu den Spielen erscheinen, wird Gücü bald ganz oben stehen!

4 Kommentare zum Artikel “Gücü verliert 2:0 gegen die Rams”

  1. Lulle meint dazu:

    Schade, aber naechste Woche laeufts wieder besser,,,, Gruesse aus Zuerich, Lulle

  2. lukas meint dazu:

    Hallo Jungs

    Kopf hoh, wir waren heute nicht so schlecht, wir waren in der ersten Halbzeit die bessere Mannschaft, leider konnten wir in der zweiten unsere Leistung nicht bestätigen. Wir sollen uns keine Vorwürfe machen, es wird immer besser. Übrigens Bud, das erste Tor fiel in der 2 Halbzeit.

    Gruß an Alle Gücüs!

  3. Bud meint dazu:

    Hab’ mich übrigens per Mail bei Braunsdorf in Absprache mit einem Elektra Ram über den Platz beschwert. Ich hoffe, dass das Wirkung zeigt!

    Gruß von Bud

  4. lukas meint dazu:

    Hallo Jungs!

    Wir spielen am Samstag um 15 Uhr gegen X-Men, Sportplatz GG, aber wir müssen auch am Samstag um 14 Uhr auf dem TD Sportplatz pfeifen! Kann jemand von euch mir erklären, wie das möglich ist?
    Leider kann ich auch nicht am Samstag um 15 Uhr spielen, wegen Familienfeier.
    Ich drücke euch die Daumenn

    Gruß an Alle Gücüs

Gib 'nen Kommentar ab

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar abzugeben.