Berlin Gücü: Ende oder Neuanfang?

[klu] Die vergangenen Monate waren für den Traditionsclub Berlin Gücü sicherlich keine gute Zeit. Einige Leistungsträger verließen Berlin Gücü, Verletzungspech kam hinzu, und einige zuverlässige Mitspieler mussten sich für einige Zeit vom Spielbetrieb beurlauben lassen.

Konsequenz: Viele Spielerwechsel, ein wenig konstanter Spielerkader, oftmals Probleme mit der Vollzähligkeit und viele frustrierende Niederlagen.

Gerade deswegen muss Berlin Gücü das erste Spiel nach der langen Winterpause als Neuanfang begreifen. Viele Mannschaften aus der Uniliga kommen nach zwei, drei Jahren in genau eine solche Situation. Die meisten Teams lassen sich hängen und lösen sich auf. Die Spieler verteilen sich auf andere Mannschaften oder gründen neue Teams.

Berlin Gücü war aber schon immer eine besondere Mannschaft - zeigen wir also der Uniliga, dass wir nicht so einfach aufgeben. Eine misslungene Saison ist kein Weltuntergang, wenn in den verbleibenden Spielen wieder der Spielspaß und der Mannschaftsgeist in den Vordergrund rückt.

Am kommenden Mittwoch ist deswegen ein Treffen der Gücüs angesagt. Außerdem steht in Kürze auch wieder eine der legendären Gücü-Parties an, die Planungen laufen schon. Und das kommende Frühlingswetter sollte auch unbedingt wieder für ungezwungenes Training genutzt werden, um den Winterspeck abzubauen.

Also: Bis Mittwoch im Sportheim!

Gib 'nen Kommentar ab

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar abzugeben.