2:1 Sieg gegen Sturm Gras!

[fil] Gücü beendet Niederlagenserie mit ansehnlicher Leistung
Wichtige drei Punkte konnte Berlin Gücü dieses Wochenende einfahren. Nach zuletzt eher dürftigen Ergebnissen wollte das Team unbedingt einen Dreier machen, um den Anschluß nach oben nicht ganz zu verlieren.
Die Vorzeichen indes waren nicht allzu gut: Das Hinspiel gegen Sturm Gras ging auf gefrorenem Schotter verdient verloren, hinzu kam noch der aktuelle Ausfall zahlreicher Leistungsträger aus Verletzungs- bzw. sonstigen Gründen.
Um so erstaunlicher, daß zum Anpfiff doch wieder eine starke Truppe den Weg an den Kühler Weg gefunden hatte. Drei „Aushilfskräfte“ komplettierten den dann doch insgesamt 16 Mann umfassenden Kader.
Die Anfangself bestand aus: Den „Ersatzkräften“ Axel im Tor, der den verhinderten Triesch vertrat und damit nach etlichen Monaten sein „Comeback“ bei Gücü feierte, und als Libero der ebenfalls schon einmal für Gücü eingesetzte Nick, der auf Anhieb auf der Position zu überzeugen vermochte. Die erste Elf komplettierten diesmal Lenni, Julian, Milan, Sebastian, Sascha, Benna, Alex, Mario und Lieb. Auf der Bank: Lulle, Phize, Arne, nach langer Zeit mal wieder Dirk und die dritte Aushilfskraft Rainer.
Das Spiel begann recht flott, Gücü versuchte von Anfang an das Spiel zu bestimmen. Dies gelang auch zunächst ganz gut, vereinzelt sprangen auch gute Chancen dabei heraus. Doch bald schon verflachte das Spiel zusehends, dem Gegner wurde mehr und mehr Raum gelassen, welchen dieser auch zu nutzen wußte: Nach einer Ecke kam ein gegnerischer Spieler unbedrängt zum Kopfball, mal wieder hieß es für Gücü 0:1. Doch anders als in den vorangegangen Spielen ließ sich daß Team, angefeuert durch einige Fans, darunter auch der verletzte Kapitän Martin, der treueste Anhänger Sadik, Deutschi und Pete, nicht hängen, sondern setzte sofort nach. Das Gegentor schien die Mannschaft wachgrüttelt zu haben aus der Lethargie der vorangegangenen Minuten. Plötzlich lief der Ball besser und der Einsatz stimmte wieder. Logisch daher der 1:1 Ausgleich nach einem herrlichen Solo von Lieb durch des Gegners Strafraum. Gücü hätte sogar noch vor der Pause in Führung gehen können, aber das Runde wollte einfach nicht ins Eckige. So sprang der Ball nach einem wuchtigen Schuß von Mario vom Innenpfosten wieder ins Feld zurück, und nach einem Arnekopfball konnte der glänzend haltende Keeper des Gegners gerade noch parieren. So blieb es beim Unentschieden zur Pause.
In Halbzeit zwei bot sich ein ähnliches Bild, Gücü machte das Spiel, stand jetzt in der Defensive, übrigens hervorragend dirigiert vom starken Nick, kompakt und erarbeitete sich in der Offensive zahlreiche Chancen. Kein Vergleich zu den vorangegangenen Partien. Nur wollte das Tor nicht fallen, was teils am Abschlußpech, teils am Keeper lag, der durch gute Paraden auffiel. Mitte der zweiten Halbzeit konnte Benna mit einem schönen Schuß aber doch noch zum erlösenden 2:1 Führungstreffer einlochen.
Danach hatte Gücü zwar noch einige Chancen, aber auch der Gegner kam gegen Ende noch ein paarmal gefährlich vors Tor. Am Ende blieb es dann aber beim verdienten 2:1.

Fazit: Ein gelungener Auftritt der Gücüelf gegen einen guten und fairen Gegner. Schöne Kombinationen und endlich auch mal wieder einige schön herausgespielte Chancen und Tore, auch der Einsatz stimmte. Letztlich hätte man noch höher gewinnen können, viele gute Chancen blieben heute leider aber ungenutzt. Insgesamt war dieser Sieg eine Bestätigung der immer besser gewordenen Formkurve der Mannschaft. Wenn so weiter gespielt wird sollten auch in Zukunft weiter Siege möglich sein.

Gib 'nen Kommentar ab

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar abzugeben.