Niederlage gegen Rotation Mauerpark

[klu] War es das gute Wetter? Oder die neuen Trikots? Jedenfalls kamen gestern so viele Gücüs wie selten zum Spiel: 20 Mann + Coach Phize traten an - und verloren 1:4 gegen Rotation Mauerpark. Es bewahrheitete sich also wieder die alte Regel, dass die Gücüs immer besser spielen, wenn die Auswechselbank nur knapp besetzt ist. Der komfortable Kader war aber nicht das einzige “Problem” der Gücüs. Leider verletzte sich David schon in der ersten Halbzeit, und eine wichtige Stütze in der Gücü-Abwehr fiel aus. Prompt danach fiel auch gleich das 0:1, wenn auch unglücklich durch ein Eigentor vom kürzlich aus Australien eingeflogenen Grieser. Bis zum ersten Gegentor konnten die Gücüs allerdings gut mithalten und attackierten den Gegner schon früh und zwangen diesen öfters zu Fehlern in der eigenen Hälfte. Nach dem Tor lief es dann aber schlechter: Für den verletzten David ging Martin in die Abwehr, und fehlte im Mittelfeld. Es folgte dann das 0:2 und das 0:3. Erst kurz vor der Halbzeitpause konnte Albrecht zum 1:3 verkürzen

In der zweiten Halbzeit spielte Gücü besser und war zunächst überlegen. Es ergaben sich auch einige Tormöglichkeiten, z.B. ein Pfostenschuss von Lenni. Lieb hatte das 2:3 schon auf dem Fuß, als er einen vom Torwart abgeprallten Ball im Nachschuss frei vor dem am Boden liegenden Tortwart nicht versenken konnte, und den Torwart am Knie traf.

Gücü spielte immer offensiver, so dass Rotation Mauerpark auch immer wieder gefährlich Kontern konnte. Bei einem dieser Konter fiel dann auch das 1:4.

Im Ergebnis ging die Niederlage in Ordnung, auch wenn sie im Hinblick auf den Spielverlauf etwas hoch ausfiel.

Fazit: Schicke Trikots, aber immer noch die alten Probleme. Ein Dank noch mal an die beiden Torwärte, die Triesch würdig vertraten und beide den einen oder anderen “Unhaltbaren” vereitelten…

Gib 'nen Kommentar ab

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar abzugeben.