Verletzungsmisere bei Gücü hält an!

[fil] Jetzt fällt auch noch Chrille aus.

Zur Zeit läuft es bei Gücü einfach nicht mehr rund. Am letzten Wochenende gab es bereits die dritte Niederlage in Folge. Über die Ursachen wurde schon häufig gesprochen, ein nicht zu vernachlässigender Grund ist aber sicherlich auch die Verletzungsmisere, die Gücü momentan heimsucht. Nachdem Coach Nurdin bekanntlich mit einem Kreuzbandriß noch monatelang ausfallen wird, erwischte es im ersten Rückrundenspiel auch noch Martin. Diese Verletzung fällt wiegt besonders schwer, denn in den darauffolgenden Partien wurde der Kapitän und unermüdliche Kämpfer schmerzlich vermißt.
Nun fällt bereits der dritte Stammspieler längerfristig aus. Was nach dem Störtebekerspiel bereits als Gerücht die Runde machte ist nun traurige Wahrheit: Chrille wird nach seinem erlittenen Handbruch die Saison wahrscheinlich abhaken können.
Das Team trifft diese Verletzung besonders schwer, nicht nur weil der „Vikinger“ zuletzt eine ansteigende Formkurve an den Tag legte, sondern auch, weil nun mit Chrilles und Martins Ausfall die Abwehr empfindlich geschwächt ist.
Aber auch für Chrille selber ist diese blöde Verletzung hart. Zunächst eine Operation, danach acht Wochen Gips und das im Sommer, da geht die Stimmung natürlich in den Keller. Bitter auch für den Abwehrrecken, daß dies die zweite schwere Verletzung binnen eines Jahres ist. Vor genau 12 Monaten erlitt er im Spiel gegen Inter Tank einen Bänderriß, damals wie heute war die Saison damit für ihn gelaufen.
Aber auch sonst erinnert einiges an die damalige Situation. Damals wie heute fielen viele Stammkräfte verletzungsbedingt aus. Damals wie heute startete Gücü von einem vorderen Tabellenplatz in die Rückrunde und sackte nach einigen Niederlagen schnell ab.
Deshalb Achtung Gücü: Jetzt nicht die gleichen Fehler nocheinmal machen. Die Lücken, die die Verletzten hinterlassen, müssen schnell geschlossen werden, gefordert sind deshalb auch insbesondere diejenigen, die zuletzt eher durch Abwesenheit als durch Leistung glänzten.
Gute Ansätze sind bereits erkennbar, besonders auf die zweite Halbzeit gegen FGZ läßt sich aufbauen. Wenn wir konzentriert weiter an uns und unserem Spiel arbeiten, dann wird es auch bald wieder Siege geben, das ist sicher.
Letzte Saison erreichten wir den sechsten Platz, dieser berechtigte gerade noch zum Aufstieg. Was ist diese Saison noch drin? Die nächsten paar Spiele werden Aufschluß darüber geben. Also Gücü, auf geht’s!

Gib 'nen Kommentar ab

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar abzugeben.